Fang Patentmuster

Fragen, Probleme oder Tipps zur Handhabung deiner Strickmaschine
Antworten
cmmatu
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Di Jun 23, 2020 08:41
Strickmaschine: KH 940, 350, 830

Fang Patentmuster

Beitrag von cmmatu »

ich versuche gerade, eine Maschenprobe mit Fangpatentmuster zu stricken. Leider sind die “Spannfäden so locker, dass sie immer wieder im Maschengitterkamm hängen bleiben und das Muster nicht funktioniert. Gewichte habe ich eingehängt und die Fadenspannung auch von locker bis stark ausprobiert. Ebenso habe ich verschiedene Wollstärken versucht, immer dasselbe Ergebnis! Gibt es noch einen Tipp hier? Ich stricke auf einer KH940
Liebe Grüße
Cornelia
cmmatu
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Di Jun 23, 2020 08:41
Strickmaschine: KH 940, 350, 830

Re: Fang Patentmuster

Beitrag von cmmatu »

Ach ja, Es handelt sich um Muster Nr 282 und ich habe den Schlitten auf KC1 und die beiden tuck Tasten gedrückt.
Kerstin
zuständig für theoretisches Stricken
Beiträge: 5885
Registriert: Sa Feb 05, 2005 14:40
Strickmaschine: Brother KH 965 mit KR 850,
Brother KH 270 mit KR 260,
Brother KX 350
DesignaKnit 8
Kontaktdaten:

Re: Fang Patentmuster

Beitrag von Kerstin »

Hallo Cornelia,

willkommen im Strickforum. :-)
Wie sieht es mit deinen generellen Erfahrungen zum Maschinestricken aus?
Das Muster 282 ist sehr simpel und sollte keine Probleme verursachen, sofern die Maschine in Ordnung ist.
Um Mistverständnisse im Vorwege auszuschließen: Die Fadenspannung wird oben an der Fadenführung eingestellt, die Maschenweite hingegen direkt am Schlitten. Wo hast du was eingestellt?
Mit welcher Maschenweite strickst du welches Garn? "Verschiedene Wollstärken" ist ungefähr so präzise wie "mein Auto fährt nicht" in der Autowerkstatt. ;-)
Normalerweise muss man nicht für jedes Garn sämtliche Einstellungen durchprobieren, sondern es gibt jeweils mehr oder weniger optimale Einstellungen für bestimmte Garnstärken. Auf der KH 830 und der KH 940 läuft 4fach-Sockengarn sehr gut mit MW 6 bis 8; wesentlich dicker sollte das Garn bei Fangmustern nicht sein, sonst wird's im Nadelhaken zu voll. Diese Muster benötigen übrigens generell mehr Gewicht als glatt rechts.

Wie sieht deine Nadelsperrschiene aus? Wenn sie abgenutzt ist, funktioniert glatt rechts meistens noch recht gut, aber Muster lassen sich nicht mehr stricken. Also schaust du da als erstes nach. Ist sie platt, dann beschaffe dir eine neue oder polstere die alte auf. Erst danach unternimmst du weitere Strickversuche; du könntest sonst den Schlitten beschädigen.
Hast du die beiden mittleren Rädchen des Abstreifers zum Nadelbett hin verschoben? Das erleichtert das Durchstricken bei Fangmustern.
Falls bei jeder MW-Einstellung die Maschen gleichermaßen zu locker werden, ist etwas am Schlitten nicht in Ordnung. Bitte teste bei glatt rechts ob dein Gestrick bei kleinerer MW fester wird als bei größerer. Es kann sein, dass der MW-Regler defekt ist.

Es wäre eventuell auch hilfreich, wenn du ein Bild hast, das zeigt, wie das Gestrick auf der Maschine aussieht, wenn die Fehler entstehen.

Zahlreiche Grüße
Kerstin
KH 965 mit KR 850 und KG 95, KH 270 mit KR 260, DesignaKnit-abhängig ;-)
-----
Give me a fish, and I eat for today. Teach me to fish, and I eat for a lifetime.
http://www.strickforum.de/blog - http://www.strickmoden.de
Digitalis
Mitglied
Beiträge: 294
Registriert: Fr Nov 04, 2016 18:04
Strickmaschine: Brother KH965i Doppelbett

Re: Fang Patentmuster

Beitrag von Digitalis »

Vielleicht helft es dir das Garn auf dem Boden auf zu stellen und nicht hinten die Strickmaschine. Weiss nicht wass du machst aber es gibt mehr spannung auf das Garn.
Kontrollier bitte auch der Schlitten ob alle Flippern beim umstellen auf Tuck gut und schnell bewegen können.
*************************
Herzliche Grüße,

Digitalis
Antworten

Zurück zu „Stricken mit Maschine und Handstrickapparat“