Seite 1 von 2

Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Di Okt 16, 2018 10:04
von jadyn
...weiß jemand, wie das hier gemacht ist?

https://strickforum.de/forum/download/f ... ew&id=5464

Ist das, was hier wie verschränkt aussieht (zwischen den glatten Streifen) nachträglich gemacht oder wird das gleich irgendwie beim Stricken gemacht?

Es sind Musterflächen, die so zusammengefügt sind...ich hoffe, man kann das erkennen...

Re: Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Di Okt 16, 2018 11:20
von Knackendöffel Maren
Das wird nachträglich gemacht. Die einander gegenüber liegenden Randmaschen werden zusannengehäkelt.
Dazu müssen die Randmaschen groß sein. Ich habe das schon mal gemacht, weiß im Moment aber nicht mehr genau wie das geht, da müsste ich erst meine Strickproben durchforsten.

Re: Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Di Okt 16, 2018 12:31
von jadyn
Danke Maren, wenn Du es bei Gelegenheit mal siehst, kannst Du es ja hier zeigen...oder so.

Re: Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Di Okt 16, 2018 13:42
von Anna1966
Diesen Beitrag muss ich mir mal merken.
Das sieht außerordentlich gut aus und wenn sich dann das nähen noch vermeiden lässt, ist das super. Danke für die Frage.

Liebe Grüße von Anna

Re: Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Di Okt 16, 2018 14:21
von Knackendöffel Maren
Ich kann meine Probe so auf die Schnelle nicht finden, meine aber mich zu erinnern, dass die Randmasche abgereppelt wird. Dann hat man etwas größere Schlingen an der Seite der Strickteile und die werden hochgehäkelt, immer eine Schlinge des ersten Teiles und eine Schlinge des zweiten Teiles, immer im Wechsel bis die Teile verbunden sind.
Meine Verbindung sah etwas lockerer aus, aber das liegt wohl auch am Material, meins war eine glatte Baumwolle.

Wenn man sich das Foto genau anschaut, kann man die ineinanderfassenden Randmaschen erkennen, allerdings verläuft die Naht von oben nach unten.

Re: Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Di Okt 16, 2018 14:41
von jadyn
Vielleicht darf ich ja den Link zum Pullover reinstellen

https://www.stylebop.com/de-de/women/wo ... 90680.html

Ohne reppeln schaffe ich das Häkeln nicht...vielleicht kann man an der Maschine gleich einen Abstand lassen ???

Re: Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Di Okt 16, 2018 15:28
von frieda
Man kann natürlich eine Nadel frei lassen ... aber dann hat man natürlich nicht nur die Schlinge sondern noch eine Masche daran. Ich weiß nicht, ob das nicht aufträgt.

Grüßlis,

frieda

Re: Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Di Okt 16, 2018 16:26
von Kraut2010
Hallo!

Ich habe das hier gefunden ist aber für Handstricken: https://www.youtube.com/watch?v=KOextZ-dfxI https://www.youtube.com/watch?v=och5uug6eiU

Re: Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Mi Okt 17, 2018 18:36
von samba
Toller Pullover!
Susan Gugliami beschreibt Ähnliches als Loop-through-loop-seaming:
Zuerst beide Teile fertig stricken, vor dem Abketten die Randmasche(n; für längere Schlaufen auch 2 oder 3) fallen lassen.
Damit die Schlaufen schön gleichmäßig sind und es bleiben, alle auf eine Schnur ziehen, straffen und dämpfen.
(Wenn man die Schlaufen mit einem Spanndraht auffädelt, geht es meiner Meinung nach noch leichter.)

Nun aufhäkeln und so die 2 Teile verbinden.

Varianten: längere Schlaufen auch büschelweise aufhäkeln.

Meine Quelle: Handmanipulated Stitches for Machine Knitters, Gugliami
S 125
Ein großartiges Buch!

Aber Maren hat es ohnehin schon vorher beschrieben. :umarm:

Liebe Grüße
Samba

Re: Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Mi Okt 17, 2018 21:42
von jadyn
danke für den Hinweis, Samba...ich habe ein bißchen herumprobiert...bügeln wird sicher hilfreich sein..

Re: Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Fr Okt 19, 2018 15:00
von jadyn
So die Randmaschen abreppeln und zusammen hochhäkeln geht, ich habe die Schlingen etwas angefeuchtet und so schön glatt bekommen...es ist aber sehr unbefriedigend, die Schlingen sind zu groß...es sind ja immer 2 Maschen...am Ende...
Büschelweise wird ja auch Löcher geben....
Aber das Prinzip ist ja nicht schlecht, so bekommt man Farbflächen schön zusammen oder Muster, die man nicht zusammen hoch stricken kann...ich bleibe auf jeden Fall dran...

Re: Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Sa Okt 20, 2018 09:00
von zwirni
Wenn es ein dekoratives Element sein soll, könnte man Maschen aus den Randmaschen herausstricken und dann per Zickzacknaht zusammen häkeln. So kann man auf jeden Fall die "Schlaufen"größe einfach und effektiv gestalten.

Re: Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Sa Okt 20, 2018 09:14
von jadyn
Das habe ich auch anfänglich probiert, das war aber viel zu fest....ich werde wohl da weiter machen und die richtige Schlaufengröße ermitteln....mein Traum wäre....mal eine Strickerei zu besichtigen, in der solche Pullover gestrickt werden..

Re: Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Sa Okt 20, 2018 11:18
von zwirni
Tatsächlich? Aber beim Aufstricken kannst du die Maschengröße doch prima über die Nadelstärke bestimmen?

(Ich sehe diese Naht aktuell häufig bei "Hipsulaisen"-Socken auf dem Rist. Dort wird sie aus offenen Maschen gebildet. Mir gefällt sie an dieser Stelle jedoch nicht.)

Re: Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Sa Okt 20, 2018 11:23
von Knackendöffel Maren
Hallo Zwirni, wie soll das denn gehen wenn man mit einer Strickmaschine strickt? :D

Re: Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Sa Okt 20, 2018 15:00
von zwirni
:confuse: Hier geht es doch um die Zickzacknaht zum Verbinden zweier Teile, oder bin ich falsch?

Re: Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Sa Okt 20, 2018 16:08
von Knackendöffel Maren
Hallo Zwirni,
Du hast übersehen, dass es um eine Verbindung zweiter Strickteile geht, die mit den Endmaschen zusammengehäkelt werden.
Das ergibt dann fast eine Ziernaht. Daher kann man nicht mit der Nadelstärke variieren, nur mit der Maschenweite und die ist abhängig vom Material.

Re: Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Sa Okt 20, 2018 17:21
von Kerstin
Etwas Ähnliches wie diese Naht habe ich vor Jahren mal bei einem Sommerpulli getestet:

:guck: http://www.strickmoden.de/strickdesign/raglan_nahtlos.html

Da wird bei der Raglan-Schrägung unten eine Extra-Masche zugenommen, die man oben am Ende fallen lässt. Extra-Masche, damit die Fallmasche nicht in die Leibteile hinunter geht.
Das Fallenlassen ergibt lange Schlaufen, die man dann kreuzweise (einmal von links, einmal von rechts) hochhäkelt.
Es war ein ziemliches Gewurschtel, und freiwillig würde ich das nicht noch einmal machen. :-)

Zahlreiche Grüße
Kerstin

Re: Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Sa Okt 20, 2018 17:57
von zwirni
Hm, wenn man Maschen aus der Kante auffasst, kann man das doch mit unterschiedlichen Nadelstärken tun?

Aber egal....

Re: Zusammengenäht oder gleich zusammenhoch gestrickt

Verfasst: Sa Okt 20, 2018 21:59
von jadyn
Kerstin hat geschrieben:
Sa Okt 20, 2018 17:21
Etwas Ähnliches wie diese Naht habe ich vor Jahren mal bei einem Sommerpulli getestet:

:guck: http://www.strickmoden.de/strickdesign/raglan_nahtlos.html

Da wird bei der Raglan-Schrägung unten eine Extra-Masche zugenommen, die man oben am Ende fallen lässt. Extra-Masche, damit die Fallmasche nicht in die Leibteile hinunter geht.
Das Fallenlassen ergibt lange Schlaufen, die man dann kreuzweise (einmal von links, einmal von rechts) hochhäkelt.
Es war ein ziemliches Gewurschtel, und freiwillig würde ich das nicht noch einmal machen. :-)

Zahlreiche Grüße
Kerstin
Genau so sieht es bei mir aus, wenn ich die Randmaschen aufreppele...und wenn ich einen Winterpullover stricke, mag ich diese "Lochreihen " nicht....Also die Industrie muß eine Methode haben, um kleinere Schlaufen zu bilden...die machen auch so ein aufwändiges Gewurstel nicht.