Newfoundland Mitts mit Prym Ergonomics

Letzten Monat berichtete ich, dass ich mit dem Ergonomics Nadelspiel, das mir zum Testen zur Verfügung gestellt worden war, die Newfoundland Mitts angefangen hatte. Gestern wurden sie fertig. Das ist perfektes Timing, falls wir dieses Frühjahr doch noch einen Schneesturm bekommen sollten. 😉

Die Handschuhe sind gut gelungen. Ich habe die Anleitung ein wenig abgewandelt. Die Bündchen sind relativ lang, weil ich kalte Handgelenke nicht leiden kann. Die Daumenmaschen habe ich mit zwei Reihen Kontrastfaden abgestrickt, das hat den Vorteil, dass die Maschen einfacher aufzunehmen sind. Die Handschuhspitze besteht nicht aus zusammengezogenen Maschen, sondern die letzten zwölf Maschen nähte ich mit Maschenstich gegeneinander. Das sieht sehr ordentlich aus und ist keine große Mühe. Für den Daumen habe ich insgesamt je 18 Maschen aufgenommen und in der 7. Runde auf 15 Maschen reduziert. Nach 20 Runden strickte ich dann immer zwei Maschen zusammen, bis nur noch vier Maschen übrig waren, und die wurden dann zusammengezogen.

Newfoundland Mitts

Das Paar Handschuhe wiegt 80 g. Verbraucht habe ich etwas mehr als 50 g Posh „Elinor Sport“, 23 g Schoppel Edition 3 und zirka 6 g Ito Sensai, die letzten beiden Qualitäten zusammen verarbeitet. Meine Reste dürften noch für ein zweites Paar reichen, wenn ich die Bündchen etwas kürzer stricke, z.B. nur 24 statt 30 Reihen.

Wie man auf dem Bild sieht, hat das Nadelspiel ziemlich gelitten. Ich verwendete nur vier der fünf Nadeln, weil sich die Maschenzahl gut auf drei Nadeln verteilen ließ. Die Nadeln wurden beim Gebrauch sehr schnell ziemlich krumm, und der blaue Aufdruck ist zu einem großen Teil verschwunden. Man kann das recht gut im Vergleich mit der unbenutzten Nadel (oben im Bild) sehen.

Das Stricken fand ich außerordentlich mühsam, weil die Nadeln zumindest in dieser Stärke für meinen Geschmack viel zu biegsam sind. Ich werde sicherlich kein Freund davon. Mit der Rundstricknadel, die ich ja schon im Herbst getestet hatte, kam ich wesentlich besser zurecht. Die war allerdings auch dicker und vermutlich deshalb weniger nachgiebig.

Ein Gedanke zu „Newfoundland Mitts mit Prym Ergonomics“

  1. Das ist ja schon übel, dass sich die Nadeln so verbogen haben – mich würde das auch stören. Nadelspielnadeln dürfen ruhig steifer sein, da man auch eher fester (Socken, Handschuhe) mit ihnen strickt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*