Neulich in der Cafeteria

…berichtete meine Chefin, daß ihre 15 Monate alte Enkeltochter keine Handschuhe tragen mag. Das erinnerte mich an einen Blog-Eintrag von Beate Mieslinger, in dem sie für kleine Kinder Stulpen empfahl, die die Fingerchen frei lassen. Und so machte ich mich daran, kleine Stulpen auf der Strickmaschine zu stricken. Die Maße, die Beate angegeben hatte, nahm ich als grobe Vorlage. Statt Merinowolle verwendete ich einen Rest Sockenwolle von Opal (mit Rosa drin, für ein kleines Mädchen). Und dies ist dabei herausgekommen:

Kleinkind-Stulpen im Rippenmuster

Gestrickt habe ich auf dem Feinstricker mit Doppelbett-Ergänzung.
Material: 20 g oder ein Rest 4fach-Sockengarn.
Anleitung: 58 M (je 29 links und rechts der Mitte) in Einteilung 2re 2 li mit Wickelanschlag anschlagen. MW 4/4 I, 30 R stricken. Schlitten re, auf Halten einstellen.
Die Maschen auf den Nadeln links 4 bis links 7 werden nun für den Daumenschlitz abgekettet. Dazu alle Nadeln von links 29 bis links 4 in E-Position schieben, beide Schlitten auf “Halten” stellen und erst mal nur über die Maschen rechts 29 bis links 3 stricken. Diese Nadeln in E-Position schieben. Schlitten zurück nach rechts. Die Nadeln links 4 bis links 7 von Hand locker durchstricken, einzeln abketten und die letzte Schlaufe auf die Nadel links 8 hängen. Leere Nadeln in A-Position schieben.

Die Maschen ab Nadel links 8 bis links 29 zurück in die Nadelhaken hängen und in B-Position bringen. 1 R nach links stricken, dabei darauf achten, daß sich keine ungewollten Schlingen in der Mitte des Gestricks bilden!

Schlitten links. Halteposition ausschalten. Die Nadeln, über die vorher abgekettet wurde, wieder korrekt in Arbeit schieben und 1 R nach rechts stricken. Die vorher leeren Nadeln haben je eine Schlaufe gefangen. Diese Schlaufen mit der Umhängenadel so verdrehen, daß ein Wickelanschlag entsteht (halbe Drehung). Achtung, alle Wicklungen müssen in dieselbe Richtung gehen! Umwickelte Nadeln in E-Position schieben, damit sie sauber abstricken, und weiterstricken. Diese Nadeln in den nächsten Reihen wieder in E-Position schieben, damit sie richtig abstricken. Weiterstricken bis RZ 45, dann MW auf 9/8 stellen, 1 R stricken und alle M abketten.
Rechte Stulpe ebenso, jedoch den Daumenschlitz über die Nadeln rechts 7 bis rechts 4 arbeiten. Die Nähte im Matratzenstich schließen.
Band: Linke Stulpe an der Naht in 4 Nadeln einhängen. Einbett-Abstreifer montieren, MW 3, rechte Part-Taste drücken. Über 4 Nadeln 232 Runden (bis RZ 464) für die Schnur in I-cord-Technik stricken. Rechte Stulpe an der Naht zu den 4 M dazuhängen, MW 7, 1 R drüberstricken und abketten. Fäden vernähen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*