Strickzeitschriften

In einer Mailing-Liste wurde neulich angefragt, ob man am Flughafen einer bestimmten deutschen Großstadt wohl internationale Strickzeitschriften findet. Eher nicht, war die Antwort, mit der Begründung (der Ladeninhaber), im Flugzeug dürfe man ja sowieso nicht stricken.

Hallooooo?! (wie mein Kollege P. sagen würde)
Im Flugzeug oder in der Bahn spielt man auch nicht Golf, kocht nicht, bastelt nicht am Computer und guckt nicht Fernsehen, und trotzdem werden an Bahnhöfen und Flughäfen zahllose Zeitschriften angeboten, die solcherlei Aktivitäten nahelegen. Daß man Strickzeitschriften kauft, unterwegs liest und am Zielort losstrickt, scheint undenkbar zu sein.

Ein Gedanke zu „Strickzeitschriften“

  1. Hallo, ich habe Ladies im Flugzeug gesehen, die gestrickt haben – und die hatten das Material und die Nadeln in den durchsichtigen ZIP-Tueten durch die Kontrolle bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*