Meine kleine Buchkritik – My little book review: Bea Poulter, Designing for the Knitting Machine

Zunächst muss ich mich entschuldigen: Ich bin mit den Autoren ein wenig durcheinandergeraten. Normalerweise versuche ich, in meinem Bücherregal Ordnung zu halten, aber dieses Buch hatte ich versehentlich falsch einsortiert, so dass ich es erst fand, als ich auf der Suche nach etwas völlig anderem war.
Erschienen 1988 bei B.T. Batsford, ISBN 0-7134-5533-0. 140 Seiten, acht Farbtafeln, viele Schwarzweiß-Fotos und Diagramme, Originalpreis £12.95.
Mit diesem Buch gibt die Autorin einen systematischen Einstieg ins Entwerfen speziell für die Strickmaschine. Aus dem Inhalt:
– Geräte und Material
– Einen Grundschnitt anpassen
– dreidimensionale Formen (Mützen, Handschuhe, Socken)
– V-Ausschnitte und Raglan
– Röcke
– Webmuster
– Mehrfarbige Muster
– Mehr als zwei Farben
– Strukturmuster
– Handgesponnenes Garn
– Experimentelles Arbeiten
Zu fast jedem Kapitel gibt es genaue Anleitungen, mit denen man das Gezeigte gleich üben kann, und dazu jeweils Abwandlungsmöglichkeiten, um eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Dies ist nicht gerade mein Lieblingsbuch zum Thema Entwerfen oder Strickmaschine, aber es gibt hilfreiche und recht umfassende Informationen.

Bea Poulter, Designing for the knitting machine

Raglan mit Rollkragen, raglan with cowl collar

Pullover mit Rundpasse, yoked jumper

Katz und Maus, cats and mice

First of all, I have to apologize: I’ve messed up the authors. Normally, I try to keep some order on my book shelf, but this book was sorted wrongly so that I only stumbled across it while looking for something completely different.
Published 1988 by B.T. Batsford, ISBN 0-7134-5533-0. 140 pages, eight colour plates, many b+w photos and diagrams, original price £12.95.
With this book, the author offers a systematical access to designing specifically for machine knitting. Contents:
– Tools of the Trade (machines and yarns)
– Making a basic pattern to fit
– Three-dimensional shapes (hats, gloves, socks)
– V-necks and Raglans
– Skirts (conventional and sideways)
– Weaving
– Multicolour knitting
– More than two colours (hand selection and intarsia)
– Textured knitting
– Handspun yarns
– Experiments and decorations
Almost each chapter is accompanied by precise instructions so you can immediately practice what you have read. This includes possibilities for alterations, helping you develop and accomplish your own designs. This is certainly not my favourite book about designing or machine knitting, but it contains helpful and comprehensive information.

3 Gedanken zu „Meine kleine Buchkritik – My little book review: Bea Poulter, Designing for the Knitting Machine“

  1. If you want to learn more about designing in general, try Deborah Newton, “Designing Knitwear”. Her approach, although a bit dated by now, is useful for all kinds of knitting.
    If you want to get more particular information about designing machine knitted garments, get Janet Nabney’s “Designing Garments on the Knitting Machine”.

    Best regards,
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*