Meine kleine Buchkritik – My little book review: Catherine Cartwright-Jones, “The Prolific Knitting Machine”

Dieses Buch erschien 1990 bei Interweave Press, es hat 208 Seiten mit vielen Abbildungen und kostete US$17.95. Und es ist einfach entzückend. 🙂 Die Autorin beschreibt detailliert, wie man mit der Strickmaschine möglichst rationell gute Ergebnisse erzielt, indem man z.B. nur einen Teil der Formgebung direkt an der Maschine erledigt und den Rest später mit Schere, Nähmaschine und Dampfbügeleisen. Voraussetzungen dafür sind geeignetes Garn, korrektes Maßnehmen und die fabelhaften technischen Hinweise, die man in diesem Buch findet. Es gibt auch detaillierte Anleitungen für einige Kleidungsstücke, aber vor allem wird hier vermittelt, wie man vorgeht, um möglichst einfach und trotzdem kreativ originelle Modelle zu stricken. In extra Kapiteln findet man Hinweise, was beim Stricken für besonders große Größen, für Kinder und — leider häufig vernachlässigt — für Behinderte berücksichtigt werden sollte. Schon mal drüber nachgedacht, wie der ideale Pullover für einen Rollstuhlfahrer sein sollte? Auch jemand, der z.B. Schwierigkeiten hat, sich verständlich zu machen (man denke an Stephen Hawking), wünscht sich schöne, gut sitzende und kleidsame Pullover.
Weitere Kapitel befassen sich mit Jacken und Capes, Mützen, Handschuhen, und es gibt Tipps zum Vorgehen, wenn wieder mal alles schiefläuft.
Das Wunderbarste an diesem Buch jedoch sind die hinreißenden Zeichnungen. Kein einziger Mensch ist hier gezeichnet, dafür jede Menge Katzen, Hunde, Stachelschweine, Igel, Eichhörnchen und Hasen, in jedem nur erdenklichen gestrickten Kleidungsstück, häufig mit Sprechblasen und ja, auch im Rollstuhl sitzend. Einfach nur schön!

The Prolific Knitting Machine, Catherine Cartwright-Jones
Zeichnungen, drawings

This book was published 1990 by Interweave Press, it has 208 pages and cost US$17.95. And it is simply charming. 🙂 The author explains in detail how to achieve efficient results with the knitting machine by, e.g. only doing part of the fashioning on the machine and the rest later on with scissors, sewing machine and steam iron. This requires good, suitable yarn, taking correct measurements and the hints and techniques given in this book. There are also some detailed instructions for garments, but the main point is on how to design and knit easily and creatively garments on our own. Extra chapters deal with knitting for large people (large sizes), small people (children) and extraordinary (which means, handicapped) people. Have you ever thought of how the ideal sweater for someone in a wheelchair should look like? And even folks who find it difficult to communicate (think of Stephen Hawking) like to have nice well-fitting sweaters.
Other chapters help with capes and coats, hats and berets, mittens and gloves, and, of course, what to do if it all goes wrong.
But the most wonderful thing in the book are the adorable drawings. Not one single man (or woman) is shown here, instead there are lots of cats, dogs, hedgehogs, porcupines, squirrels and bunnies, in all conceivable kinds of knit garments, some with speech balloons and, yes, sitting in a wheelchair, too. Simply beautiful!

Ein Gedanke zu „Meine kleine Buchkritik – My little book review: Catherine Cartwright-Jones, “The Prolific Knitting Machine”“

  1. Dieses Buch suche ich schon seit Monaten in E**Y. Ich konnte ja einmal hineinschauen. Die Texte sind einfach hinreißend “Manche Garne sind nicht nur billig, sie sehen auch so aus”
    Grüße
    Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*