Da war doch noch etwas…

Ende vergangenen Jahres begann ich mit der Aktion “13 aus 13”. Zur Erinnerung: Es bedeutet (für mich jedenfalls, andere legen es anders aus), aus 13 bisher nicht verwendeten Strickbüchern jeweils eine Anleitung nachzustricken. Furios startete ich durch, und neun Projekte beendete ich bis Ende April. Dann kam mein Schwung schlagartig zum Stillstand, nicht zuletzt weil andere Arbeiten wichtiger wurden.

Mittlerweile ist es höchste Zeit, weiterzumachen, damit ich bis zum Jahresende mein gesetztes Ziel vielleicht doch noch erreiche. Meine Nummer zehn ist, passend zur Jahreszeit, der “Simple Summer Sweater” aus dem Buch “Circular Knitting Redefined”.

Simple Summer Sweater, Rumpf

Ich verarbeite die Qualität DK Twist von Madelinetosh in der Farbe “Traveller”, eine Mischung aus Braun- und Auberginetönen. Dieser Pulli ist, wie der Name schon sagt, einfach zu stricken und schlicht genug, um das melierte Garn gut zur Geltung zu bringen. Ich stricke mit zwei Knäueln jeweils zwei Runden im Wechsel, damit eventuelle Farbunterschiede einigermaßen ausgeglichen werden. Es ist ausgesprochen langweilig zu stricken und damit ein schöner Kontrast zu dem Tuch, das ich vorher in Arbeit hatte. Falls sich erweisen sollte, dass das Garn doch zu warm für den Sommer ist, werde ich das Modell einfach als Pullunder tragen.

2 Gedanken zu „Da war doch noch etwas…“

  1. Ich kann mich nur wundern, wie Du das durchziehst. Bei mir würde das überhaupt nicht funktionieren, wenn das Stricken so zur “Pflicht” wird. Abgesehen davon, dass ich mir meine Strickanleitungen nur einzeln kaufe (meistens bei ravelry), stricke ich nach Lust und Laune, immer nur ein Teil und wenn das fertig ist (egal wie lange es dauert), dann kaufe ich mir Wolle für ein neues Projekt.
    Ich wünsche Dir weiter viel Durchhaltevermögen!
    Juliane

  2. Interessanten Strickbüchern kann ich kaum widerstehen, ich habe hunderte davon. Mit diesem Großprojekt werden einige vernachlässigte Bücher endlich mal genutzt.
    In weiser Voraussicht habe ich mir im Dezember Sachen ausgesucht, die ich wirklich gern haben möchte und die ich auch gebrauchen kann. Das hilft. 🙂 Und wenn’s doch nicht klappt, geht für mich die Welt auch nicht unter.
    Danke für Deine guten Wünsche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*