Hebemaschen bzw. Vorlegemuster

In letzter Zeit kommt es gelegentlich vor, dass typische Maschinestrickmuster von Hand gearbeitet werden. Zuerst fiel mir das bei der Summit Stola auf. Dann stieß ich bei Ravelry auf das Modell Tokyo (Ravelry-Link). Es zeigt ein Muster mit Hebemaschen auf glatt-rechts-Basis, eher ungewöhnlich für Handstrick. Ich fand es interessant und setzte es anhand der Abbildung um für die Strickmaschine.

Vorlegemuster des Modells “Tokyo”

Es war ziemlich mühsam, in jeder Reihe die Farbe zu wechseln, und mir gefiel das Ergebnis auch farblich nicht besonders. Aber es hatte definitiv Potenzial. Zunächst vergrößerte ich es insgesamt, weil es bei einer kleineren Maschenprobe für meinen Geschmack zu unruhig wirkte. Bei der Gelegenheit änderte ich es auch so, dass nur alle zwei Reihen die Farbe gewechselt wird. Dann wählte ich Farben, die einen deutlicheren Hell-Dunkel-Kontrast ergeben. Zu guter Letzt modifizierte ich das Muster noch so, dass die Spannfäden möglichst kurz wurden. Das Ergebnis seht Ihr auf dem zweiten Bild.

Vorlegemuster, überarbeitet

7 Gedanken zu „Hebemaschen bzw. Vorlegemuster“

  1. Interessante Effekte. Das hat was von Op-Art. 😎

    Seltsam, dass solche Hebemaschenmuster auf der Maschine mühsam sind. Per Hand stricken sie sich ziemlich einfach … muss ich auch mal testen. 😉 Danke für die Anregung, Kerstin!

    Viele Grüße,
    Ferula

  2. Hallo Ferula,

    die zweite Variante (Rapportgröße 18 M und 32 R) war ziemlich einfach zu stricken, mit Musterautomatik und dank Farbwechsel alle zwei Reihen.

    Zahlreiche Grüße
    Kerstin

  3. Jetzt muss ich auch mal neugierig fragen, warum nennst Du diese Muster typische Maschinenstrickmuster?
    Ich habe so um 1980 herum mehrere Pullover in dieser Technik gestrickt, unter anderem auch einen für eine Kollegin. Aus dieser Zeit besitze ich auch noch ein Nicole-Heft, in dem fast alle Pullover so ähnlich gestrickt sind – alle für Handstrickerei (damals habe ich an eine Maschine nicht mal entfernt gedacht). Die Effekte waren immer phantastisch, wenn man die richtige Farbkombi wählte; der Aufwand minimal. Ich werde demnächst den einzigen Pulli aus dieser Zeit, den ich noch trage, mal für mein Blog fotografieren.
    Schöne Grüße von schmollfisch Anna!

  4. Hallo Chra, ich habe das Muster jetzt bei meinen Projekten eingegeben, dort kannst Du es “faven”. 🙂
    Hallo Anna, ich kenne diese Muster auch aus dem Handstrick-Bereich, aber dort strickt man sie gern kraus, das ist für Handstricker einfacher. An der Maschine hingegen ist glatt rechts einfacher, somit assoziiere ich Hebemaschen auf glatt-rechts-Basis mit “typisch maschinegestrickt”. Die Vorlegemuster in den üblichen Musterbüchern haben ebenfalls große Ähnlichkeit mit den beiden Mustern hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*