Noro Revisited

Heute war’s in der Post: “Noro revisited” von Cornelia Tuttle Hamilton. Ich habe bereits ihre beiden ersten Bücher und finde, dieses ist nochmals eine Steigerung. Man findet weniger wuchtige Noro-typische Zopfmuster, dafür zartere Strukturen und zurückhaltendere Farben.

“Noro Revisited” von Cornelia Tuttle Hamilton

Gut, nicht mit jedem der 22 Modelle kann ich etwas anfangen. Der gewaltige “Orsa”-Shawl, für den man zwei Personen allein zum Drapieren benötigt, ist für mich sicher äußerst entbehrlich. Aber einige Modelle kommen sofort auf meine Wunschliste. Ganz oben steht “Kolsva”, ein kuscheliger Traum mit einem tiefen runden Ausschnitt. “Mora” mit seinen diagonalen Linien hat Witz, “Danbyholm” hat eine schöne Kragenlösung, und “Ängelsberg” macht das Beste aus dem Farbverlauf. Für dieses Modell würde ich mir eine Anleitung für Erwachsene wünschen.
Ganz großes Lob an die Designerin: Mit “Avesta” hat sie es gewagt, ein Modell in Übergröße an einem adäquaten Körper zu präsentieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*