Ulina Nr. 13, diesmal als Bausatz

Manche männlichen Kollegen sind extrem schweigsam, und wenn man mit ihnen ohnehin nicht so oft zu tun hat, kann es schwierig sein, an gewisse relativ wichtige Informationen zu kommen. So weiß ich immer noch nicht, ob das Kind, das die Freundin eines Kollegen Anfang kommenden Jahres erwartet, nun ein Junge oder ein Mädchen sein wird.

Was macht man in so einem Fall? Genau: Man strickt Knopflöcher in beide Vorderteile einer Jacke und hofft, dass die werdenden Eltern die gesondert mitgelieferten Knöpfe auf der richtigen Seite annähen.

Ulina Nr. 13

Hier also Ulina Nr. 13, gestrickt aus etwa 90 g Wollmeise Pure in “Verzaubert” WD, 40 g Stahlsche Wolle Skyline in Rot und 30 g Wollerey Meline in Hellgrün. Die Farben wie auch die Knöpfe (die fürs Foto nur aufgelegt sind) eignen sich meiner Ansicht nach für Jungen und Mädchen gleichermaßen.

4 Gedanken zu „Ulina Nr. 13, diesmal als Bausatz“

  1. Sehr hübsche Jacke und tatsächlich wunderbar für Jungen und Mädchen geeignet.
    Ich weiß allerdings bis heute nicht, auf welcher Seite die Knöpfe eigentlich richtig sind. Ich bringe sie für meinen Sohn immer so an, dass es für mich leichter zu knöpfen ist. Wenn er anfängt selber zu knöpfen darf er aussuchen, wie es ihm am leichtesten von der Hand geht. ^_~

    Ich hätte bei einem solchen Geschenk mehr Sorgen, dass die Beschenkte nicht weiß, wie man Knöpfe annäht, oder es nur ungern tut…

    Liebe Grüße
    Maria

  2. Hallo Maria,

    bei Frauenkleidung sind die Knöpfe traditionell links, bei Männern sind sie rechts. Dazu gibt es im Internet diverse Erläuterungen. Such mal nach:
    knöpfe welche seite
    Tatsächlich bin ich es so gewohnt, die Knöpfe links zu haben, dass es mir schwer fällt, andersherum zu knöpfen.

    Was das Annähen betrifft: Notfalls übernehme ich das, sofern der werdende Vater mir verrät, was es denn wird. 😉

    Zahlreiche Grüße
    Kerstin

  3. Also wenn mich nicht alles täuscht, habe ich diese Jacke letztens im Original gesehen. Die Daten im post passen auch alle (schweigsamer Kollege, Termin Januar usw.). Als zukünftige Oma weiß ich nun, ob es Junge oder Mädchen wird – unterliege aber strengster Schweigepflicht :-). Auf jeden Fall musst Du Dir keine Sorgen machen: Knöpfe annähen kann ich. Melde dich doch mal bei mir – wenn meine Vermutung zutrifft, bekommst du zu gegebener Zeit ein Tragefoto.

    GLG Elke

  4. Hallo Elke,

    ja, es passt perfekt! 🙂
    Danke für Deine Rückmeldung. Und wenn eine Großmutter so gut nähen kann wie Du, muss man sich um die Knöpfe und überhaupt die textile Ausstattung wirklich keine Sorgen machen.

    Zahlreiche Grüße
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*