Noch etwas zu früh

Dieses Jahr ist der Bärlauch spät dran.

Bälauch

Diese Blättchen sind nur wenige Zentimeter groß, noch zu klein, um ein gutes Süppchen zu ergeben. Deshalb habe ich auch nichts abgepflückt. Aber es wird sicher nur noch wenige Tage dauern, bis man “ernten” kann.

Für alle, die schon mal auf der Suche nach einem einfachen, aber leckeren Rezept sind, empfehle ich eine feine Kartoffel-Bärlauch-Suppe. Diese Menge reicht gut für zwei Personen als Vorsuppe:

Etwas Butter
1 kleine Zwiebel
250 g Kartoffeln, geschält und in Stücke geschnitten
250 g Bärlauch, gewaschen und kleingeschnitten
0,3-0,5 l Gemüsebrühe
Etwas frisch geriebene Muskatnuß
nach Geschmack etwas süße oder saure Sahne
eventuell Salz und Pfeffer

Butter erhitzen, feingehackte Zwiebel darin andünsten.
Bärlauch und Kartoffelstücke dazugeben, mit Brühe aufgießen und leise kochen, bis die Kartoffeln gar sind. Das dauert etwa 20-25 Minuten. Mit dem Stabmixer pürieren (muß nicht gleichmäßig sein) und mit Muskatnuß und nach Geschmack etwas Sahne abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*